linksneu1
links4
links4a
banneroben6abc5
limks klein
rechts klein2

ecke2bc 

ecke2bc12                                               H e r r i n g e n


Lippepark Hamm - Schacht Franz

Unter dem Slogan "Im Westen, was Neues“ entstand auf dem ehemaligen Gelände der Zeche „Schacht Franz“
im Stadtbezirk Herringen ein Freizeitgelände, der Lippepark Hamm.

Lippepark im März 2014
Eingangsbereich - Dortmunderstraße/Ecke Schachtstraße
Im Westen was Neues - Lippepark - März 2014

unten: Standort beim Fotografieren etwa der gleiche wie oben.
Alte Mauereinfriedung um die ehemalige Zeche Schacht Franz im Juli 2010 
heute Eingangsbereich - Dortmunderstraße/Ecke Schachtstraße

Im Westen was Neues - Lippepark
Im Westen was Neues - Lippepark - Juli - 2010

Im Westen was Neues - Lippepark - Juli 2010

 

Über den großzügig gestalteten Eingangsplatz an der Dortmunder Straße (unten) ordnen sich alle Hauptwege und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten um eine große Parkwiese an.

Lippepark -Schacht Franz

Lippepark Aussichtsplattform

Aussichtsplattform im Lippepark

Südteil des Lippeparks

Blick vom Aussichtsbalkon auf den Südteil des Parks und die Sportplätze,
rechts der Mountainbike-Parcour.

Lippepark - Ort der interreligiösen Begegnung

„Ort der interreligiösen Begegnung“ im Lippepark Hamm

Ein Ort der Besinnung und der Begegnung. Fünf Stahltore stehen hier für die fünf Weltreligionen und die fünf Stehpulte davor mit ihren religiösen Botschaften laden zum Nachdenken ein. Dieser Ort wurde von Gemeinden und Religionsgemeinschaften aus den gesamten Stadtbezirken in Hamm gemeinsam entwickelt und gestaltet.

Ort der Bergbaugeschichte

Ort der Bergbaugeschichte - im Lippepark Hamm
Dort, wo früher der Förderschacht tief in die Erde ging, befindet sich heute der Ort der Berbaugeschichte. Witterungsbeständige Bilder sind dort  ausgestellt und erinnern an den Bergbau und an die Entstehung des
Stadtbezirkes Herringen.
1923 begann man mit dem Abteufen des Schachtes. Im Jahre 1994 wurde der Schacht aufgegeben
und 2002 wurde der Schacht dann wieder verfüllt.


Kunstprojekts „Seilfahrt“ des mittlerweile verstorbenen Künstlers Helmut Berger 
Die „Seilfahrt“ besteht aus insgesamt sieben Stationen und soll die Tiefe des ehemaligen Schachtes Franz (1013 m)
in die waagerechte Ebene übertragen.

Kunstobjekt Seilfahrt - 1
Kunstobjekt Seilfahrt - 2

Grubenausbauprofil aus rostigem Stahl

Kunstobjekt Seilfahrt - Stempelskulptur

Stempelskulptur

Kunstobjekt Seilfahrt - 3

Kunst aus Schrott

Kunstobjekt im Lippepark
Kunstobjekt im Lippepark - 2

Kunstobjekt Pannenskulptur
Skulptur aus gebrauchten Pannen, Hacken und Schüppen nahe dem Eingangsbereich an der Dortmunder Straße.


Seitenanfang

rechtsneu2
rechts2
rechts2a